Download Akzeptanz durch inputorientierte Organisationskommunikation: by Felix Krebber PDF

By Felix Krebber

Felix Krebber geht der Frage nach, wie Unternehmen bei Infrastrukturprojekten in ihrer Projektkommunikation und ihrem gesamten Handeln auf die gesellschaftliche Erwartung von Partizipation reagieren, um gesellschaftliche Akzeptanz zu erreichen. Anhand von fünf Fallstudien zeichnet der Autor die Kommunikationsarbeit der Vorhabenträger detailliert nach. Der Blick ins Innere der Organisationen zeigt die Integration der Kommunikatoren in Planungsprozesse und damit ihren Einflusszugewinn. Aus den Fallstudien wird ein Beteiligungstypenmodell akzeptanzfördernder Projektkommunikation abgeleitet und das Leitbild inputorientierter Organisationskommunikation gezeichnet.

Show description

Read or Download Akzeptanz durch inputorientierte Organisationskommunikation: Infrastrukturprojekte und der Wandel der Unternehmenskommunikation PDF

Best german_16 books

Autologe Fettgewebstransplantation

Das Buch beschreibt die Eigenfetttransplantation bei Falten, Brustvergrößerung, Brustaufbau nach Ablatio, Augmentation des Mittelgesichts, Narben, chronischen Wunden, Glutealaugmentation, Handverjüngung und weiteren Indikationen. Alle Techniken des autologen Fettgewebstransfers, wie BEAULI, Coleman, Shippert und Khouri werden mit Hinweisen für eine erfolgreiche Transplantatgewinnung und Reinjektion erklärt.

Tourismuspsychologie

Dieses Buch bietet einen kompakten Überblick zum Themenbereich Tourismuspsychologie, für den ein wachsendes Interesse besteht. Die Tourismuspsychologie wird entlang einer Reisekette dargestellt. Beginnend bei der Werbebegegnung bis hin zu den Urlaubserinnerungen nach der Reise werden wesentliche psychologische Sachverhalte behandelt.

Wirtschaftsstruktur und Leistungsbilanz: Eine alternative Erklärung für die Ungleichgewichte im Euroraum

Philipp Ehmer begründet und quantifiziert den Einfluss sektoraler Wirtschaftsstrukturen auf Leistungsbilanzen von Volkswirtschaften in der Eurozone. Er leitet den Zusammenhang zwischen den beiden Größen theoretisch her und bestätigt die Argumentation in einer empirischen examine. Nach seinen Ergebnissen trägt das Fehlen industrieller Kapazitäten zur Erwirtschaftung eines Leistungsbilanzdefizits bei.

Additional resources for Akzeptanz durch inputorientierte Organisationskommunikation: Infrastrukturprojekte und der Wandel der Unternehmenskommunikation

Example text

Verfahren im Rechtsstaat haben für Luhmann die Funktion der kooperativen Wahrheitssuche von divergierenden Standpunkten aus sowie die Funktion des Darstellens und Austragens von Konflikten (S. 50), was Luhmann in seinem Band Legitimation durch Verfahren beschreibt. Kern aller klassischen Verfahrenslehren sei dieser Bezug auf Wahrheit oder auf wahre Gerechtigkeit als Ziel (S. 18), was etwa am immer wieder herangezogenen Beispiel von Gerichtsverfahren nachvollziehbar gemacht wird. Verfahren seien im Ausgang offen, wodurch besonders zur Teilnahme motiviert werde und was verfahrenswesentlich sei (vgl.

Digital) stattfinden können, Teilnahme an legalem Protest, ziviler Ungehorsam und politische Gewalt gegen Sachen und Personen sowie besonders in Bezug auf Genehmigungsverfahren die Formen der Öf- 40 3 Neue gesellschaftliche Rahmenbedingungen von unternehmerischem Handeln fentlichkeitsbeteiligung (vgl. 4). Definitorisch lässt sich zwischen formellen und informellen Verfahren unterscheiden. Formelle Verfahren sind rechtlich verankerte, direktdemokratische Verfahren zur Bürgerbeteiligung, wie zum Beispiel das Volksbegehren und der Volksentscheid (Dienel 2011, S.

Gerade wegen der Zukunftsoffenheit der Teilsysteme und ihrer innovationsbeschleunigenden, sektoralen Rationalitäten scheint die Gesellschaft selbst unfähig geworden zu sein, ihre eigene Zukunft als Projekt zu konzipieren oder auch nur auf elementare Sollwerte einzugehen. (S. 106) Offe zeichnet einen Staat, der durch den aus der wachsenden Differenzierung resultierenden, erhöhten Koordinierungsbedarf überfordert ist (vgl. S. 103). Herausgefordert werde er durch Neue Soziale Bewegungen, die einerseits modernistisch auftreten und Werte wie Autonomie und Emanzipation befürworteten, andererseits aber die Entwicklungsresultate der Modernisierung des technisch-ökonomischen und politisch-militärischen Systems ablehnten (vgl.

Download PDF sample

Rated 4.32 of 5 – based on 31 votes